Elternkurse

Babytränen und die Wut der Kleinen – Geschenke des Lebens

Der STÄRKE-Online-Kurs

Die großen Emotionen der Babys und Kinder als Geschenke – ist das einfach eine gewagte These oder Potential für viel mehr Frieden in der Familie? Meist kommen Tränen so wie Wutanfälle ungelegen, einfach nur störend. In ein gut organisiertes Erwachsenenleben passen sie nicht hinein. Wie könnten wir sie da als Geschenke erleben?

 

Der Elternkurs lädt ein, die emotionalen Ausbrüche als kompetenten Ausdruck der Kinderseele zu verstehen. Dabei brauchen sie Erwachsene, die ihnen so zur Seite stehen, dass sie sich auch in ihren Emotionen sicher fühlen. Wenn wir uns darauf einlassen, dann können Weinen und Wut zu einem Erlebnis intensiver Nähe und zu einem Geschenk für die Beziehung werden. 

           

Auch die Emotionen der Erwachsenen sollen Gehör finden. Denn nur, wenn Erwachsene achtsam mit ihren Bedürfnissen sein dürfen, können sie ihren Kindern ein sicherer Begleiter, eine sichere Begleiterin sein. Der Elternkurs gibt Hilfestellungen zu beidem und ermutigt, neue Wege zu gehen.

 

Kursaufbau:

7 Abende jeweils zwischen 20 und 21.30 Uhr

1 persönliches Elterngespräch

 

Kursleiterin: Ulrike Bogen, Elternberaterin der frühen Kindheit, Aware Parenting Dozentin, Heilpraktikerin für Psychotherapie, Pränatale Körpertherapie nach Franz Renggli

Termine und Anmeldung

Wann?

Montag, 15. November

Donnerstag, 18. November

Montag, 22. November

Donnerstag, 25. November

Montag, 29. November

Donnerstag, 2. Dezember

Montag, 6. Dezember

 

Wo? Zoom-Treffen

 

Was brauchst du dazu? Falls es das erste Mal per zoom ist, ein wenig Courage und das Programm bei dir heruntergeladen, inkl. Anmeldung. Das geht auf jedem internetfähigen Gerät. Dann ist eine Kamera und ein Mikrofon wichtig, auch wenn beides über weite Strecken ausgestellt sein kann. Und ein ruhiges Plätzchen bei dir zu Hause. Den Link bekommst du nach deiner Anmeldung rechtzeitig zugeschickt.

 

Kosten: Kostenfrei im Rahmen des Landesprogramms „STÄRKE plus“ 

Logo des Landesprogramms „Stärke“

 

 

Anmeldung: telefonisch unter 07433 – 140 9698 oder per Mail an u.bogen@kinderstube-balingen.de



Erziehen durch Bindung statt durch Strafen und Belohnen

Wie gern möchten wir in guter Beziehung unsere Kinder erziehen. Aber was ist, wenn es mal klemmt und Ärger im Raum steht? Greifen dann nicht viele Menschen auf Handlungen zurück, die sie gar nicht wollen?

 

An dieser Stelle setzt der Kurs mit dem Blick auf die Rolle von Bindung innerhalb der Familie ein. Wir werden versuchen, über das starke menschliche Bedürfnis nach Bindung, schwierige Situationen besser zu verstehen und Handlungsalternativen zu erarbeiten. Dabei werden die jeweiligen Fragestellungen der Teilnehmer*innen im Mittelpunkt stehen.

 

Kursleitung: Ulrike Bogen, Elternberaterin, Heilpraktikerin für Psychotherapie    

 

Termine und Anmeldung

Freitag, 22. Oktober von 16.30 – 19.45 Uhr, Samstag, 23. Oktober von 9 – 12.15 Uhr und Freitag, 29. Oktober von 16.30 – 19.45 Uhr

 

Kosten: 135,- €, ermäßigt 90,-€ (für Erziehungspartner und Familien in schwieriger finanzieller Situation)

Bitte wende Dich an uns, wenn Du hier Schwierigkeiten hast.

 

Anmeldung bei der Kursleiterin telefonisch unter 07433 / 140 9698 oder per Mail an 

u.bogen@kinderstube-balingen.de

 

Corona-Spezial:

Es gelten die üblichen Regeln:

Immer wieder Hände waschen.

Abstand halten.

Maske tragen bis zum PLatz.

Nicht krank kommen.

Und 3G. Die Tester können den Test gern vor Ort vor Veranstaltungsbeginn machen.

 



Elternstimmen aus den letzten Kursen

 

„Mit viel positiver Energie und innerlich gestärkt ging ich nach dem Kurs nach Hause, erinnert daran, was im Leben mit Kindern wirklich zählt. Es war eine sehr angenehme und vertrauensvolle Atmosphäre, es wurde gelacht und geweint und ich hatte das Gefühl, jeder ging bereichert nach Hause.“

 

„Ich bin wieder zuversichtlich, dass es trotz meiner schwierigen Situation als alleinerziehende Mama insgesamt leichter gehen kann. Ich hab so vieles gemacht, was sich nicht richtig anfühlte. Jetzt habe ich neue Anstöße und Ideen.“